Feel-Good-Management

Ausbildung Feel-Good-Management

Betrachtet man wohl die bekannteste Definition von Gesundheit durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO): „Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen.“ Entspricht dies unserer Auffassung von einem gesunden Menschen, der körperlich, geistig und seelisch sich gesund fühlt.

Hier klicken, um mehr zu erfahren

Gesundheit ist für uns etwas Spürbares und Erlebbares, ob im Alltag oder in unseren Seminaren, Angeboten. Deswegen sprechen wir hier immer alle Seiten der Gesundheit an und integrieren auch körperliche Achtsamkeits-Übungen, Aktivierungs-und Entspannungselementen. Es ist unsere Leidenschaft diese Einheit immer neu zu entdecken und den Teilnehmern dies weiterzugeben.

Werden Sie zu einer Feel-Good-Company durch ein integriertes Feel-Good-Management: Arbeiten eine Dimension weiter.

Heute finden Sie in der Berufswelt immer öfter den Begriff des Feel-Good-Managers. Es gibt sogar Unternehmen, die eigene Stellen dafür ausschreiben.

Das Verständnis was sich hinter diesem Begriff verbirgt ist jedoch noch sehr unterschiedlich. Doch eines steht fest: Der Bedarf nach einer guten Seele im Unternehmen, jemanden der sich mit den Menschen und deren Bedürfnissen beschäftigt ist groß, denn es steigert die (soziale) Gesundheit im Unternehmen.

Nur ein gesundes, Mitarbeiter orientiertes Unternehmen wird in Zukunft Erfolg haben im Wettbewerb um junge, qualifizierte, anspruchsvolle Arbeitnehmer und bestehende Mitarbeiter zu halten.

Wir haben uns sehr stark mit dem Bedarf dieser Funktion und den Fragen, die sie mit sich bringt auseinandergesetzt und bieten im November 2017 nun eine eigene Ausbildung als Feel-Good-Manager an exklusiv für Unternehmen an, die fortschrittlich denken und handeln.

In dieser Ausbildung lernt der angehende Feel-Good-Manager

  • die Menschen und deren Bedürfnisse in seinem Unternehmen kennen
  • Die Gesunde Kommunikation zu fördern
  • die Kulturelle Vielfalt zu nutzen
  • den Teamgedanken, das WIR-Gefühl zu stärken
  • gegenseitige Unterstützung auszubauen
  • Gemeinsames arbeiten-gemeinsam lernen-gemeinsames Erleben zu integrieren
  • Querdenkertum, Innovation und Kreativität zu entwickeln
  • Altbewährtes genauso wie den Wandel zu schätzen
  • Ein Umdenken des bekannten Begriffs Work-Life Balance zu diskutieren
  • Wie arbeiten, gemeinsames Lernen Freude machen kann
  • Mitarbeiter in ihrer Selbstfürsorge zu unterstützen
  • Nachhaltigkeit und soziales Engagement zu fördern

Wie funktioniert es?

Block 1 – Start Feel-Good-Mission
  • Feel good Mission: Werdet eine feel good company! Hintergrund
  • Ablaufplan – Einführung in die Ausbildung; Bsp.: Am Ende müssen alle TN eine Abschlusspräsentation halten
  • Welche Rolle habe ich als feel good manager?
  • Kennenlernen, Persönlichkeitsentwicklung: Welche Ziele verfolge ich mit der Ausbildung?
  • Begriffsdefinition: Was beinhaltet alles „feel good“? Individuell fühlbar und füllbar aber gewisse Grund –Voraussetzungen, Werte sollen Basis sein
  • Wer ist mein Unternehmen? Was sind die Hintergründe? Herausforderungen? Was kann ich machen? Budget? Ressourcen?
  • Zielbild deiner feel good company entwickeln- individuell
  • Erklärung zur weiteren Vorgehensweise, Prozess
  • Tools für die TN: Stakeholder-Analyse
Projektphase 1
  • Unternehmen analysieren (Interviews führen etc.)
  • Ggf. Feel-Good-Company Zielbild anpassen
  • Projektidee fixen und Projektziel nach SMART ausarbeiten
  • Erste Schritte einleiten (organisatorisches klären)
Block 2 – Work at Feel-good-Mission
  • Was ist Gesundheit, was bedeutet Gesundheit in der Arbeitswelt?
  • Was hat das mit Work Life Balance zu tun?
  • Physische Gesundheit: Bewegung, aktiv, Entspannung, Ernährung
  • Was ist wichtig für unsere Mitarbeiter? Was sind die täglichen Herausforderungen? Wie können wir diese Themen im Unternehmen umsetzen? Ideensammlung, Tipps und Tricks
  • Wie können wir diese Punkte integrieren in feel good konzept? Transfer (Tools für die Projektphase) Aktiver Anteil durch Bewegungseinheiten und Kochevents
Projektphase 2
  • Beginn der Arbeitsphase, erste Schritte
  • Implementieren von Tools
  • Reflektieren, Fragen stellen
Block 3 – Work at Feel-Good-Mission
  • Psychische Gesundheit im Arbeitsumfeld: (Überschneidungen mit Reslienzcoach)
  • Was hat das mit Work-Life Balance zu tun?
  • Unternehmensresilienz: Gesunde Kommunikation, gesundes arbeiten
  • Stress: positiver und negativer, warum kommt es zu negativem Stress?
  • Burn-Out oder Bore out?
  • Grenzen: psychische Krankheiten
  • Welche sind die größten Negativ-Stressfaktoren in den Unternehmen? Wie können wir das gelernte umsetzen? Ideen für ein gesundes Arbeiten, Kreativpausen, Auszeiten, Tipps und Tricks
  • Input Tools für die Projektphase
Projektphase 3
  • Arbeitsphase, weitere Schritte
  • Implementieren von Tools
  • Reflektieren, Fragen stellen
Block 4 – Ready to live Feel-Good-Mission
  • Vorstellung der Abschlusspräsentation der Einzelprojekte
  • Feedback, Austausch
  • feel-good-events (bereits abgedeckte Themen: Bewegung, Ernährung)
  • Weitere Ansatzpunkte: Gemeinsames Lernen, Erleben Kultur, Sinn, (Reisen, Filme, Fotos, Ausstellungen, Sprachunterricht, Diskussions und Themenabende, Musik, Innovation, soziales Engagement, Generationen lernen)
  • Zukünftige Arbeit/ Betreuung durch BfL
  • Ausblick
Eckdaten:
Termine:

Informationen anfordern

Persönliche Daten:




Meine Nachricht:

Zimmerreservierung
Mit der Anmeldebestätigung nennen wir Ihnen gern Adressen von Hotels in der Umgebung des Ausbildungsortes. Wenn Sie ein Hotelzimmer benötigen, setzen Sie sich bitte direkt mit den von uns empfohlenen Hotels bzw. Pensionen in Verbindung.

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmegebühr: 3950,-€ zzgl MwSt.

Zeiten: Werden per Mail bekannt gegeben

Stornoregelungen:

Der Veranstalter kann die Veranstaltung stornieren, sofern weniger als 8 Teilnehmer angemeldet sind.
Die Stornierung wird spätestens 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben. Der Veranstalter erstattet hierbei die volle Seminargebühr zurück, falls diese vorab bezahlt wurde. Die Abmeldung eines Teilnehmers ist bis 4 Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei möglich. Bei Abmeldung innerhalb 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Optional können Sie in diesem Fall auch einen Ersatzteilnehmer/-in nominieren. Die eventuellen Stornokosten des Hotels trägt auch der Seminarteilnehmer.